Archiv für den Monat: Mai 2017

Chaos Writing

„Chaos Writing“. Was ist das überhaupt wird sich der ein oder andere jetzt denken. Im Grunde genommen schreibt man völlig frei und ohne Plan über Dinge die einem gerade so in den Kopf ploppen. Da ich wie viele andere hier draußen im WWW, gerne ein gefeierter Autor wäre, es aber nicht bin (auch deshalb weil ich gar keine Schreiberfahrung und –praxis besitze), starte ich jetzt einfach meinen eigenen Blog. Auf diesem werde ich einfach über die Themen schreiben, die mich zur Zeit so beschäftigen und die mir durch den Kopf gehen. Ich lade euch herzlich dazu ein, meine Ansichten rege zu diskutieren. Ich will nicht so vermessen sein zu behaupten ich wüsste alles (oder einfach nur besser). Aber gerade in den letzten 2 Jahren habe ich viele neue Einsichten sammeln können, von denen ich überzeugt bin, dass noch mehr Leute davon erfahren müssen und dieser Blog soll diesem Zwecke dienen. Es wird chaotisch werden, es wird lustig werden, es wird Reibereien und Diskussionen geben. Aber genau das macht das Leben ja aus oder?
Wir brauchen mehr Leute, die ihre Lebenserfahrung mit ihren Mitmenschen teilen. Jeder der jetzt sagt „Ach wieder so ein langweiliger 0815 Blog, der drölfzig-tausendste. Wen interessiert das schon?“, der hat nicht verstanden worum es geht oder wohin die Reise geht. Unsere Gesellschaft hat seit das Zeitalter des Internets angebrochen ist (was schon einige Zeit her ist), enorm davon profitiert dass Leute bereit sind ihr Wissen zu teilen, dass sie ihre Zeit dafür aufwenden, ihre Gedanken und ihr Leben zu dokumentieren und anderen zur freien Verfügung bereitzustellen. Jeder der was zu sagen hat sollte das machen und wirklich jeder hat auch was zu sagen. Man mag sich jetzt denken „Ach, der (oder ich) ist doch nur ein ganz normaler ‚Hansel‘ der sein langweiliges Standard Leben lebt, was hat der (oder ich) schon zu sagen?“ Au contraire mon cher. Es werden so viele Leben gelebt und auch wenn sie sich oberflächlich betrachtet sehr ähneln, so kann man doch nie wissen wie der ein oder andere das Leben sieht. Wenn ich an diese Vielfalt denke, dann werde ich gleich ganz hibbelig und will am liebsten jeden in den Kopf schauen. Keine Sorge, ich werde niemandem den Schädel aufbrechen um wirklich reinzuschauen….vorerst.
Jetzt kennt ihr auch meinen persönlichen Beweggrund wieso ich unter die Blogger gehe. Neben dem erhoffe ich mir natürlich mehr Schreibpraxis zu sammeln und als gefeierter Autor zu enden. Ahaaaa „Ich liebe es wenn ein Plan funktioniert“ (was noch zu beweisen gilt). Also zumindest das Versprechen des ‚Chaos‘ kann ich wohl ohne Probleme halten.
Ich hoffe ich konnte euch etwas ‚angeilen‘ auf meinen Blog und wünsche mir eine rege Teilnahme und Diskussion der Themen.
Achja, jetzt hätte ich fast die Themen selber vergessen. Was mir spontan einfällt wäre Folgendes:

  • Wie lebe ich ein zufriedenes und glückliches Leben? Gelungene Lebensführung und persönliches Glücksempfinden. „Eudaimonia“
  • Wie kann ich zur besten Version meiner Selbst werden?
  • Persönlichkeitsentwicklung und Self-Help
  • Wie kann ich einen gesunden, vitalen, vor Kraft strotzenden Körper haben?
  • Über den Sinn und Unsinn von Bio-Produkten
  • Wie lerne ich meine Arbeit zu lieben?
  • Wie finde ich eine Beschäftigung die ich liebe?
  • Business
  • Stoizismus
  • Lessons Learned für das Leben und Business
  • Persönliche Finanzen
  • Investment
  • Wie habe ich schlagartig mehr Geld zur Verfügung und vermeide es arbeiten zu müssen bis ich ins Grab falle?
  • Über Sinn und Unsinn von Konsum
  • Wie komme ich in Aktion?
  • Wie setze ich gelerntes Wissen effektiv in die Praxis um?
  • Philosophie
  • das Leben
  • …. und vieles mehr!